Das derzeitige Bild von Mädchen und Jungen im Teenageralter ist ein anderes als vor ca. 30 Jahren, als heutige Mütter und Väter selbst noch Jugendliche waren.

Welche Unterschiede oder vielleicht auch Gemeinsamkeiten gibt es?

 

Das Projekt "Mädchen und Jungs im Spiegel der Zeit" stellt einen Vergleich an - zwischen den heutigen Teenager und ihren Eltern. Besonders interessant ist dabei der direkte Vergleich: was haben Mütter und Väter für Vorlieben, Stars, Träume und Hoffnungen gehabt, als sie genauso alt waren wie die Jugendlichen heute. Um einen differenzierten Blick zu schaffen, geschieht der Vergleich der Jugendlichen mit ihrer Elterngeneration geschlechtsspezifisch, das heißt Mädchen befragen ihre Mütter und Jungs befragen ihre Väter.

Dieser differenzierten Blick auf die Gegenwart und die Jugendzeit der Eltern ermöglicht den Blick auf veränderte Rollenbilder von Jungs und Mädchen.

 

 

Die Projektdaten in Kurzform

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Projekt-Zeitraum: ab Juni 2005

 

Projektleitung: Jutta Baumann, Eva Deibele, Eva Zscheile

 

Projektverantwortlich: Hans-Jürgen Palme

 

Realisierung: SIN-Studio im Netz e. V.

 

Hauptbeteiligte: Jugend-Computerclub des SIN (JCC), verschiedene Schulklassen (9. bis 10. Klasse) und die  jeweiligen Eltern

 

Projektergebnis: Material-Sammlung zur Generation der Eltern und zur eigenen; Internetplattform zur Veröffentlichung aller Projektergebnisse (mit Möglichkeit zum Online-Voting)